1. Willkommen in der Ablauf- / Prozessbeschreibungen
  2. Grundeinstellungen
    1. Unterstützte Betriebssysteme
    2. Browsereinstellungen
    3. Allgemeine Einstellungen
    4. Benutzereinstellungen
    5. Favoriten & Anzeigeblöcke
    6. Berechtigungen
    7. Drucker / Scanner
    8. Datensicherung
    9. Übergreifende Suche
  3. Verkauf
    1. Kunden
      1. Bonuskonditionen Kunden
    2. Retoure / Storno
    3. Versandpauschale / Frachtkosten
    4. Mahnungen
    5. Parametereinstellungen
    6. Auswertungen / Listen
    7. Gelangensbestätigung
  4. Einkauf
    1. Lieferanten
      1. Bonuskonditionen Lieferanten
    2. Retoure / Storno
    3. Avis
    4. Parametereinstellungen
    5. Auswertungen / Listen
  5. Artikel
    1. Preise
      1. Kalkulation eines Zielverkaufpreises
    2. Bestände
    3. Parametereinstellungen
    4. Auswertungen / Listen
    5. Ranking
  6. Lager
    1. Lagerplatz - Lager einrichten
    2. Wareneingang
    3. Warenausgang
    4. Parametereinstellungen
    5. Auswertungen / Listen
  7. Qualitätskontrolle
    1. RMA
  8. Module
    1. AKL
      1. AKL Einführung
      2. AKL Einrichtung und Steuerung
      3. AKL Wareneinlagerung und Nachschubstrategie
      4. AKL Warenausgang
      5. AKL Port
      6. Überblick durch AKL Leitstand
      7. AKL Arbeitslisten erzeugen
      8. AKL Druckerpool
      9. AKL Fehlermeldung am Port
      10. AKL Risiken
    2. Beleg - Archivierung
    3. EDI
    4. Entsorger Abrechnung
    5. Intrastat
    6. Mandantenverrechnung
    7. MDE
      1. bertaplus logistics
        1. Hauptmenü
        2. Einrichtung
        3. Wareneingang
        4. Warenausgang
        5. Umlagerung
        6. Inventur
        7. Sammelsendungen
      2. Logistik Funk
        1. Inventur
      3. MDE - Verbrauchsmaterial verbuchen
    8. Messstation
    9. MIS
      1. Dashboards
      2. Dashboard-Berechtigungen
      3. Pivots
      4. Cubes
      5. Abfrage von Daten
        1. Analyzer
        2. SQL-Abfrage
    10. Notizbuch / Memo-Verwaltung
    11. Partieverwaltung
    12. POS (Kasse)
    13. Rahmenkontrakte
    14. Schnittstellen
      1. Paketdienste
    15. Serviceportal
      1. Einstellungen
    16. Shop
      1. Merklisten
    17. Tätigkeitsberichte
    18. TecAlliance
    19. Workflow
    20. Zoll- ATLAS
    21. Langzeit-Lieferantenerklärung
  9. Weitere Funktionen / Einstellungsmöglichkeiten
    1. Formulare
    2. Tabellen
    3. Etiketten
    4. Übersetzungen
    5. Taskplaner
    6. Reorganisation
    7. Daten-Import/-Export
  10. Nutzung unseres Serviceportals
    1. Anlage und Bearbeitung eines Servicefalls
    2. Weitere Features des Serviceportals
  11. EU-Austritt
  12. Updates
  13. Begriffserklärung
    1. Leistungsdatum
  14. Glossar
  15. Lizenz
  16. Corona - Reduzierung Mehrwertsteuer
  17. Geschäftsjahreswechsel
  18. Änderungen der Außenhandelsstatistik
  19. Tips & Tricks

Bonuskonditionen Kunden #

(WORK-IN-PROGRESS)

Definitionen:

Firma:
Eine Firma besteht aus der Zentrale und Filialen. Die Filialen geben ihren Umsatz an die Firmenzentrale. Dort werden die Umsätze kummuliert und der bonusfähige Umsatz gebildet. Auf den werden die Prozente angewendet welche die Firmenzentrale in „Bonuskonditionen“ hinterlegt haben.

Konzern:
Ein Verbund von Firmen. Die Firmen wiederrum haben ihre eigenen Filialen.
Variationen rund um den Konzern.
– Es kann eine Firmenzentrale als Empfänger aller Bonusumsätze geben. Der bonusfähige Umsatz wird anhand aller Umsätze der einzelnen Firmen ermittelt.
– Die Ausschüttung erfolgt auf die Firmenzentralen. Der bonusfähige Umsatz wird jedoch über den ganzen Konzern ermittelt und anhand dessen die Staffelungen/Prozente bei den einzelnen Firmen berechnet.

Verbandsbonus:
Einen Verbandsbonus einzurichten ermöglicht die Umsätze von mehren Konzernen und Firmen zusammenzuführen und auf diesen einen Bonus zu geben.
Der Verband selber muss als „Kunde“ angelegt sein.
In Parameter & Protokolle -> Parameter Bonusbezug müssen folgende Einstellungen gemacht werden.
Bonus Bezug: I – Individuelles Feld
Bonus Bezug Umsatzeinstufungen: I – Individuelles Feld
Bonus Kommulation Feld: VERBFKT – Verbandszuordnungen
Bonus Kumulation Wert: (Schlüssel des Verbands eingeben)

Fallstrick:
Wenn eine Firma (Zentrale + Filialen) Mitglied in einem Verband sind, müssen alle Filialen den Verband eingetragen haben. Selbst wenn die normale Bonusabrechnung funktioniert, weil die Filialen in den Aufträgen die Firmenzentrale als abweichenden Rechnungsempfänger nutzen. Ansonsten hat man in der Bonusabrechnung des Verbandes auf einmal hohe Abzüge, während man bei der Firma selber in der Bonusabrechnung keine Abzüge findet.

Bonuskonditionen Lieferanten einrichten
Ziel ist es Lieferanten eine Bonusausschüttung zu geben, wenn diese viel Umsätze mit Ihnen gemacht haben.
Alternativ können aber auch Zahlungen von dem Lieferanten an Ihre Firma eingerichtet werden. Weil die Lieferant Sie belohnen möchte oder
weil Strafzahlungen vereinbart werden bei zu geringen Liefervolumen.

Schritt 1, der Artikel
Es braucht einen Artikel auf dem jeder Boni verrechnet wird.
Sollten Sie mehre Lieferanten-Boni verwenden, bitte für jeden Bonus einen eigenen Artikel anlegen.
Damit Sie später diese statistisch auswerten können.

Folgende Einstellungen müssen im Artikel in der 3.1 Artikel-Pflege eingestellt werden in Stammdaten -> Parameter:
Warengruppe: Sie sollten alle Bonus-Artikel in einer Warengruppe zusammenfassen um sie statistisch abzugrenzen.
Artikelstatus: Sollte Ihre Firma damit arbeiten, bitte auch hier einen Artikelstatus einstellen der diese Artikel von den normalen Artikeln abgrenzt.
Kontengruppe FIBU: Bitte tragen Sie hier das FiBu Konto ein. Wenn Sie eine Kontengruppe für Verkauf haben, können Sie auch den Einkauf darauf legen, weil FiBu Konten eine Einkaufs und Verkaufsseite haben.
Artikel-Parameter: 5 – Position ohne Mengenangabe
Umsatzsteuer-Kennzeichen: 1- Normal
Artikel nur zur Berechnung: Haken setzen
NICHT rabattfähig: Haken setzen

Schritt 2, Bonusart einrichten
Sollten Sie eine spezielle Textzeile für den Bonus später auf dem Gutschrift/Rechnungsformular wünschen, müßten Sie bitte dies zuerst anlegen.
In der 8,88,1 Textbausteine Formulare einen Text für die „Ausprägung“ in der Bonusart anlegen. Bitte zuerst einen Schlüssel anlegen mit Kurzbeschreibung, abspeichern. Erneut aufrufen und mit Fremdsprachenpflege den Text in Deutsch und Fremdsprachen eingeben.

In der 8,66,41 eine Bonusart einrichten.

Bonus auf Steigerung:
Dies verändert die Art der Berechnung, womit zwischen den einzelnen Stufen die eingetragen wird der Prozentsatz nur auf die Stufe angewendet wird.
Ein Beispiel, es wird folgendes eingetragen:
500.000 = 0%
1.000.000 = 3%
2.000.000 = 4%
3.000.000 = 10%

Nehmen wir einen Umsatz von 2,3 Millionen an.
Bei einem normalen Bonus wäre dies die vorletzte Staffel. Es wären 4% von 2.3 Millionen = 112.000 Euro.
Der Steigerungsbonus würde es folgendermaßen berechnen.
0-500.000 = 500.000 Euro zu 0% = 0 Euro
500.001 – 1.000.000 = 500.000 Euro Summe zu 3% = 15.000 Euro
1..000.001 – 2.000.000 = 1.000.000 Euro Summe zu 4% = 40.000 Euro
Die 3.000.000 schafft der Umsatz nicht, also werden die letzten 300.000 auch zu 4% verrechnet = 12.000 Euro
Gesamtbonus wäre also 67.000 Euro

Artikel für Bonus
Hier bitte die Artikelnummer aus Schritt 1 eintragen. Auf diesen Artikel werden die Bonussummen addiert.

Text f. Ausprägung
Hier bitte gegebenenfalls den Textbaustein Formulare eintragen.

Schritt 3: Bonusarten beim Lieferanten eintragen
In der 1.1 im Reiter „Stammdaten“ die „Bonuskonditionen“ aufrufen.

Nun kommen Sie zur „Zusammenstellung“ des Bonus:

Auswahl des Jahres: Dort Kalenderjahr auswählen für den dieser Bonus gelten soll. Jahre die mit zwei ** markiert sind haben einen Bonus eingetragen.
Auswahl der Bonusart: Den Bonus auswählen den Sie in Schritt 2 angelegt haben.
Auswahl der Kondition: Auf welchen Umsatz soll der Bonus gegeben werden. Alle Artikel, bestimmte Warengruppen… hiermit können Sie sehr spezielle Boni entwickeln.

Wenn Sie den Bonus auf einen bestimmten Zeitraum beschränken wollen, nutzen Sie bitte dieses Feld.

Dies ermöglicht Ihnen den Zeitraum einzugrenzen, wie man es bei Rabatt-Aktionen aus dem Marketing im Vertrieb kennt.

Nun kommt die Staffelung, bitte beachten, wenn immer ein Bonus ausgezahlt werden soll, muss in die erste Staffel 1 Euro eingetragen werden.

 

Ja Nein Vorschlag bearbeiten
0 von 0 Benutzer fanden diesen Artikel hilfreich
Suggest Edit