1. Willkommen in der Ablauf- / Prozessbeschreibungen
  2. Grundeinstellungen
    1. Unterstützte Betriebssysteme
    2. Browsereinstellungen
    3. Allgemeine Einstellungen
    4. Benutzereinstellungen
    5. Favoriten & Anzeigeblöcke
    6. Berechtigungen
    7. Drucker / Scanner
    8. Datensicherung
    9. Übergreifende Suche
  3. Verkauf
    1. Kunden
      1. Bonuskonditionen Kunden
    2. Retoure / Storno
    3. Versandpauschale / Frachtkosten
    4. Mahnungen
    5. Parametereinstellungen
    6. Auswertungen / Listen
    7. Gelangensbestätigung
  4. Einkauf
    1. Lieferanten
      1. Bonuskonditionen Lieferanten
    2. Retoure / Storno
    3. Avis
    4. Parametereinstellungen
    5. Auswertungen / Listen
  5. Artikel
    1. Preise
      1. Kalkulation eines Zielverkaufpreises
    2. Bestände
    3. Parametereinstellungen
    4. Auswertungen / Listen
    5. Ranking
  6. Lager
    1. Lagerplatz - Lager einrichten
    2. Wareneingang
    3. Warenausgang
    4. Parametereinstellungen
    5. Auswertungen / Listen
  7. Qualitätskontrolle
    1. RMA
  8. Module
    1. AKL
      1. AKL Einführung
      2. AKL Einrichtung und Steuerung
      3. AKL Wareneinlagerung und Nachschubstrategie
      4. AKL Warenausgang
      5. AKL Port
      6. Überblick durch AKL Leitstand
      7. AKL Arbeitslisten erzeugen
      8. AKL Druckerpool
      9. AKL Fehlermeldung am Port
      10. AKL Risiken
    2. Beleg - Archivierung
    3. EDI
    4. Entsorger Abrechnung
    5. Intrastat
    6. Mandantenverrechnung
    7. MDE
      1. bertaplus logistics
        1. Hauptmenü
        2. Einrichtung
        3. Wareneingang
        4. Warenausgang
        5. Umlagerung
        6. Inventur
        7. Sammelsendungen
      2. Logistik Funk
        1. Inventur
      3. MDE - Verbrauchsmaterial verbuchen
    8. Messstation
    9. MIS
      1. Dashboards
      2. Dashboard-Berechtigungen
      3. Pivots
      4. Cubes
      5. Abfrage von Daten
        1. Analyzer
        2. SQL-Abfrage
    10. Notizbuch / Memo-Verwaltung
    11. Partieverwaltung
    12. POS (Kasse)
    13. Rahmenkontrakte
    14. Schnittstellen
      1. Paketdienste
    15. Serviceportal
      1. Einstellungen
    16. Shop
      1. Merklisten
    17. Tätigkeitsberichte
    18. TecAlliance
    19. Workflow
    20. Zoll- ATLAS
    21. Langzeit-Lieferantenerklärung
  9. Weitere Funktionen / Einstellungsmöglichkeiten
    1. Formulare
    2. Tabellen
    3. Etiketten
    4. Übersetzungen
    5. Taskplaner
    6. Reorganisation
    7. Daten-Import/-Export
  10. Nutzung unseres Serviceportals
    1. Anlage und Bearbeitung eines Servicefalls
    2. Weitere Features des Serviceportals
  11. EU-Austritt
  12. Updates
  13. Begriffserklärung
    1. Leistungsdatum
  14. Glossar
  15. Lizenz
  16. Corona - Reduzierung Mehrwertsteuer
  17. Geschäftsjahreswechsel
  18. Änderungen der Außenhandelsstatistik
  19. Tips & Tricks

Notizbuch / Memo-Verwaltung #

1. Einsatz von Memos
2. Beschreibung Nutzung

Wo kann man überall ein Memo starten?

Startseite und alle Hauptmenüs:
Sobald Sie sich einloggen in der Startseite

Hier haben Sie die Option „Neue Memo erfassen“.

Hinweis:
Der rote Kreis mit der 1 bedeutet, es gibt ein Memo das gelesen werden muss aufgrund des eingetragenen Termins. Die Zahl gibt an,
wieviele Memos aktuell sind. Kann also auch mal und mehr sein.

Verkauf:

Hinweis: Diese Kombination ist bei allen weiteren Vorgängen so ähnlich, dass keine Screenshots gemacht wurden.

* Kunden-Pflege (1.1)                         → Kunden auswählen → Notizen & Dokumente → Notizen zum Kunden
* Kunden-Auskunft (1.2)                   → Kunden auswählen → Notizen & Dokumente → Notizen zum Kunden
* Verkauf anlegen (1.4) → Funktionen (Dropdown Menü rechte Seite) → Memo erfassen
* Angebot / Auftrag-Auskunft (1.5) → Auftrag auswählen → Notizen & Dokumente → Notizen zum Kunden

Einkauf:
* Lieferanten-Pflege (2.1)       → Lieferant auswählen → Notizen & Dokumente → Notizen zum Lieferant
* Lieferant-Auskunft (2.2)      → Lieferant auswählen → Notizen & Dokumente → Notizen zum Lieferant
* Einkauf anlegen (2.4) → Funktionen (Dropdown Menü rechte Seite) → Memo erfassen
* Einkauf beauskunften (2.5) → Einkauf auswählen → Notizen & Dokumente → Notizen zum Einkauf

Artikel:
*Artikel-Pflege (3.1)                   → Artikel auswählen → Notizen & Dokumente → Notizen zum Artikel
*Artikel-Auskunft (3.2)             → Artikel auswählen → Notizen & Dokumente → Notizen zum Artikel
* Einkaufsabwicklung (3,9,19) → Anzeige Memos

Sie haben aber in jedem Menü die Möglichkeit die „Neue Memo erfassen“ am oberen Bildschirmrand zu nutzen.

3. Memo anlegen, was machen die Felder?

Wiedervorlage-Datum: Datum mit dem dieses Memo auf der Hauptseite angezeigt wird. An diesem Tag erscheint das Memo als Benachrichtigung.

Wiedervorlage-Uhrzeit: Wenn Sie das erscheinen der Benachrichtigung erst ab einer bestimmten Uhrzeit wünschen.

Memo-Typ: Mit diesem Menü entscheiden Sie welche Funktion oder für welchen Vorgang das Memo genutzt werden soll. Über den Memo-Typ legen Sie auch fest, ob es Einschränkungen beim Zugriff auf das Memo geben soll, wie etwa das nur der Verkauf und dort nur die Azubis dies sehen sollen. Die Eigenschaften von Memo-Typen wird in der 8,66,44,1 gemacht.
In diesem Bereich vorweg genommen sehr relevante Einstellungen um die Memos zu steuern sind:
* Berechtigung, Wo erscheint dieses Memo (Notizen)
* Abteilungsbeschränkung, wer darf dieses Memo überhaupt sehen.

Aktion: Hier legen Sie fest, welche Handlung soll mit diesem Memo ausgelöst werden. Dies ist nur ein Stichwortgeber, ohne weitere Auswirkung oder Automatik dahinter. Die Stichworte legen Sie in der 8,66,44,2 fest. Beispiele wären „Rückruf“, „Angebot erstellen“.

Titel/Betreff: Dies ist die Beschreibung die als Überschrift

Ansprechpartner: Der Ansprechpartner wird zwar als Feld angezeigt, egal aus welchem Menüpunkt man diesen aufruft, aber nur wo es auch Ansprechpartner
gibt wird dieses Drop-Down Menü mit Daten gefüllt. Dies geschieht, wenn Sie in der 1,5 Kunden-Auskunft oder 2.5 Lieferanten-Auskunft
die „Notiz zum Kunden/Lieferanten“ auswählen

An Sachbearbeiter: Dies sind die Sachbearbeiter Ihrer Firma, um ein Memo einer Person zuzuweisen. Damit wird dieser Sachbearbeiter und niemand anderes die Benachrichtigung sehen. Der Mitarbeiter wird dann sowas beispielsweise sehen. Bitte Sachbearbeiter und Benutzer nicht verwechseln.
Ein Benutzer kann nur einen Sachbearbeiter haben. Ein Sachbearbeiter kann aber bei mehren Benutzern eingetragen werden. Dies ermöglicht eine
Außenkommunikation über eine Email durch mehre Personen. Ein Beispiel wäre, daß der gesamte Vertrieb nur unter dem generischen Sachbearbeiter „Verkaufsabteilung“ arbeitet.
Die Sachbearbeiter werden in der 8,66,5 angelegt und in der 11,11,1 einem Benutzer zugeteilt.

Sachbearbeiter Gruppe: Wenn Sie eine Sachbearbeitergruppe auswählen, dann werden alle Mitarbeiter dieser Gruppe die Benachrichtigung sehen und das Memo ist für diese verfügbar. Dies ist also eine Funktion um Aufgaben oder Informationen einer Abteilung oder Arbeitsgruppe zur Verfügung zu stellen. Sachbearbeitergruppen richten Sie in der 8,66,15 – Sachbearbeiter Gruppen ein.

Datum: Dies ist das Erstellungsdatum der Memo.

Warengruppe: Dies ist eine Filterfunktion, wenn ein Memo sich um eine bestimmte Warengruppe handelt.

Kundenspezifische Memofelder:
Humemo84

Kontakt: 8,11,8,7
Kundenkontakt: Dies ist Teil des „Tätigkeitsberichtsmodul
Projekt:

Abschluß: Speichern oder Mail
Am Ende können Sie entscheiden, das Memo zu speichern und damit erscheint es in den Wiedervorlagen. Alternativ können Sie, wenn ein Sachbearbeiter ausgewählt wurde, das Memo per Mail an diesen verschicken. Damit haben Sie die Möglichkeit Informationen oder Arbeitsanweisungen direkt aus der bertaplus an Kollegen zu verschicken.

4. Wo findet man die Memos wieder
Kontakthistorie:
System erinnert einen an die Wiedervorlage solange Wiedervorlagedatum gefüllt ist.
Das Datum sollte bleiben, damit Kontakthistorie bestehen bleibt.
Memo-Wiedervorlage: Symbol um Wiedervorlage zu entfernen in Spalte „Funktion“

5. Anwendungsbeispiele

Kontaktplanung:
Kunden auswählen → Neue Notiz → Kontakt auswählen, Wiedervorlagedatum auswählen, Sachbearbeiter auswählen, Freitext. Wiedervorlangen sind dann im Hauptmenü, roter Button erscheint oben
Informationsportal: Auflistung aller Memos

6. Kampagnenmanagment
8,66,44,2 Kampagnen

Memo-Typ: Wichtig um
Wiedervorlage:
Hier tragen Sie die Anzahl an Tagen ein in denen die Kampagne in der Wiedervorlage sichtbar sein soll. Dies gilt vom Tag der Memo-Erstellung. Danach verschwindet diese aus der Wiedervorlage. Tragen Sie nichts ein, erscheint die Kampagne nicht in der Memo-Wiedervorlage.
Sachbearbeiter: Nur organisatorisch, ist eine Einzelperson für diese Kampange verantwortlich, wenn, wer ist dies?
Sachbearbeiter Gruppe: Nur Organisatorisch

7. Administration: Wo richtet man für Memos Vorgaben ein

8.66.44.1 Terminarten/Memotypen
Anzeige: Die ersten Einstellungen die alle mit dem Wort „Anzeige“ beginnen, legen fest in welchem Menü wird dieses Memo angezeigt.

Referenzierung auf Artikel: Memo die beim Einkauf hinterlegen, alle Artikel die in dem Einkauf sind zeigen dann auch in der 3.2 / 3,9,19 dieses Memo.

Eingeschränkte Änderbarkeit: Userberechtigung muss dafür gesetzt werden in „Benutzer“. Derjenige kann lesen, aber nicht schreiben. Berechtigung Funktionen: MEMAUS

Ausschluß Info-Portal: Im Kunden taucht diese Memo nicht auf.

Priorität (z.B. Info-Portal): 10 Hoch, 99 Niedrig

Hierachie: Dies beschränkt den Zugriff auf die Memos. Die Hierachie-Stufen selber werden in der 8,66,3 festgelegt. Dort könnten Sie Schlüssel die auf Firmenebene basieren, wie Azubi, Mitarbeiter, Abteilungsleiter eintragen, oder wenn Sie einen funktionellen Ansatz nehmen und die Schlüssel nach Zugänglichkeit beschreiben, wie etwa öffentliche Informationen, Firmenintern, Management, Firmentleitung. Eine Hierachiestufe mit einer hohen Zahl sieht alle Vorgänge mit der gleichen oder niedrigeren Hierachie-Nummer.
Die Hierachie wird mit den Mitarbeitern über den Sachbearbeiter in der 8,66,15 verbunden.

Abteilungsbeschränkung: Das Memo kann nur Mitarbeitern gesehenwerden von der Abteilung gesehen werden, welche der selben Abteilung angehören.

Neuer Kurzer Schlüssel:  Auslaufendes Model, war zur Korrektur (Entfernen) bei einem Kunden mal eingebaut worden.

Artikelmemos auch Artikel in Stücklisten berücksicht:   Stücklisten Komponente Memo erzeugt, dieses taucht dann im „Set“ auf.

 

Ja Nein Vorschlag bearbeiten
0 von 0 Benutzer fanden diesen Artikel hilfreich
Suggest Edit