1. Willkommen in der Ablauf- / Prozessbeschreibungen
  2. Grundeinstellungen
    1. Unterstützte Betriebssysteme
    2. Browsereinstellungen
    3. Allgemeine Einstellungen
    4. Benutzereinstellungen
    5. Favoriten & Anzeigeblöcke
    6. Berechtigungen
    7. Drucker / Scanner
    8. Datensicherung
    9. Übergreifende Suche
  3. Verkauf
    1. Kunden
      1. Bonuskonditionen Kunden
    2. Retoure / Storno
    3. Versandpauschale / Frachtkosten
    4. Mahnungen
    5. Parametereinstellungen
    6. Auswertungen / Listen
    7. Gelangensbestätigung
  4. Einkauf
    1. Lieferanten
      1. Bonuskonditionen Lieferanten
    2. Retoure / Storno
    3. Avis
    4. Parametereinstellungen
    5. Auswertungen / Listen
  5. Artikel
    1. Preise
      1. Kalkulation eines Zielverkaufpreises
    2. Bestände
    3. Parametereinstellungen
    4. Auswertungen / Listen
    5. Ranking
  6. Lager
    1. Lagerplatz - Lager einrichten
    2. Wareneingang
    3. Warenausgang
    4. Parametereinstellungen
    5. Auswertungen / Listen
  7. Qualitätskontrolle
    1. RMA
  8. Module
    1. AKL
      1. AKL Einführung
      2. AKL Einrichtung und Steuerung
      3. AKL Wareneinlagerung und Nachschubstrategie
      4. AKL Warenausgang
      5. AKL Port
      6. Überblick durch AKL Leitstand
      7. AKL Arbeitslisten erzeugen
      8. AKL Druckerpool
      9. AKL Fehlermeldung am Port
      10. AKL Risiken
    2. Beleg - Archivierung
    3. EDI
    4. Entsorger Abrechnung
    5. Intrastat
    6. Mandantenverrechnung
    7. MDE
      1. bertaplus logistics
        1. Hauptmenü
        2. Einrichtung
        3. Wareneingang
        4. Warenausgang
        5. Umlagerung
        6. Inventur
        7. Sammelsendungen
      2. Logistik Funk
        1. Inventur
      3. MDE - Verbrauchsmaterial verbuchen
    8. Messstation
    9. MIS
      1. Dashboards
      2. Dashboard-Berechtigungen
      3. Pivots
      4. Cubes
      5. Abfrage von Daten
        1. Analyzer
        2. SQL-Abfrage
    10. Notizbuch / Memo-Verwaltung
    11. Partieverwaltung
    12. POS (Kasse)
    13. Rahmenkontrakte
    14. Schnittstellen
      1. Paketdienste
    15. Serviceportal
      1. Einstellungen
    16. Shop
      1. Merklisten
    17. Tätigkeitsberichte
    18. TecAlliance
    19. Workflow
    20. Zoll- ATLAS
    21. Langzeit-Lieferantenerklärung
  9. Weitere Funktionen / Einstellungsmöglichkeiten
    1. Formulare
    2. Tabellen
    3. Etiketten
    4. Übersetzungen
    5. Taskplaner
    6. Reorganisation
    7. Daten-Import/-Export
  10. Nutzung unseres Serviceportals
    1. Anlage und Bearbeitung eines Servicefalls
    2. Weitere Features des Serviceportals
  11. EU-Austritt
  12. Updates
  13. Begriffserklärung
    1. Leistungsdatum
  14. Glossar
  15. Lizenz
  16. Corona - Reduzierung Mehrwertsteuer
  17. Geschäftsjahreswechsel
  18. Änderungen der Außenhandelsstatistik
  19. Tips & Tricks

Retoure / Storno #


Menüpunkt 2.8 – Abruf/Wareneingang

 

Bei einer Retoure schicken Sie die Ware zurück an Ihren Lieferanten.
Dabei wird eine Belastung des Lieferanten erzeugt und ein Warenausgang aus dem Lager, mit dem die Artikel an den Lieferanten verschickt werden.
Da der Vorgang wie auch der Empfänger zum Einkauf gehören, wird dies in Punkt 2 – Einkauf abgewickelt.

 

Vorgehen:

 

Schritt 1: Retoure anlegen

Die Retoure legen Sie in der 2.8 Lieferung an.
Wählen Sie den Vorgang aus, zu dem Sie Ware zurückschicken möchten.
Es wird Ihnen neben der üblichen Option, einen neuen Wareneingang anzulegen, auch angeboten, eine Retoure an den Lieferanten anzulegen.
Wählen Sie also „Neue Retoure an Lieferanten anlegen“ aus.

Schritt 2: Liefermengen angeben

Danach funktioniert die Retoure genau wie der Wareneingang.
Wählen Sie das Lager, aus welchem Sie die Ware zurücksenden möchten.
Geben Sie die Liefermenge als positive Zahl ein und erfassen Sie ggf. die Chargennummern.

Schritt 3: Buchen und Belastungsnote erstellen

Nachdem Sie die Retoure gespeichert haben, öffnet sich wie gewohnt das Fenster, in dem Sie Formulare drucken, berechnen und verbuchen können.
Klicken Sie nun auf Verbuchen.
Wenn Sie für Ihre Retoure ein Batchlager ausgewählt haben, wird hierurch ein Warenausgangsbatch erzeugt.
Die Ware kann nun vom Lager wie ein ganz normaler Warenausgang gepickt werden.
Wenn Sie Ihre Retoure von einem Lager ohne Batchverwaltung versenden, können Sie direkt berechnen.
Der Bestand wird ausgebucht und als Rechnung erhalten Sie eine Belastungsnote an den Lieferanten.

 

Anstelle einer Retoure können Sie auch einen Wareneingang anlegen. Sobald Sie in einem Wareneingang die Liefermengen als Minus angeben, wird der Wareneingang automatisch als Retoure behandelt.
Ja Nein Vorschlag bearbeiten
0 von 0 Benutzer fanden diesen Artikel hilfreich
Suggest Edit